Allgemein

Wissenswertes über Namibia

Mai 22, 2021

Der im Südwesten von Afrika gelegene Staat Nambibia ist geprägt von seiner Wüstenlandschaft und seinem einzigartigen Artenreichtum mit der größten Gepardenpopulation der Welt. Im nördlichen Namibia befindet sich der weltberühmte Etosha-Nationalpark, in dessen Einzugsgebiet viele Giraffen und Nashörner beheimatet sind. In Deutschland ist Nambibia ebenfalls bekannt, da sich in den großen Städten immer noch deutsche Kolonialbauten befinden. Die Hauptstadt von Namibia ist Windhoek mit ungefähr 325.000 Bewohnern. Insgesamt leben in Namibia über 2,4 Millionen Menschen. Im Vergleich hat Nambia eine doppelt so große Fläche wie Deutschland und ist damit eines der am dünnsten besiedelten Länder des Globus.

Die Bevölkerung setzt sich zusammen aus einem großen Anteil bantussprechender Ovambos (47 Prozent) sowie einer Vielzahl anderer, kleinerer Gruppen wie Kavangos, Hereros und Damaras.

Namibia ist seit seiner Proklamation der Unabhängigkeit im Jahr 1990 eine Republik mit einem semi-präsidentiellen Regierungssystem. Wie auch Deutschland ist Namibia eine repräsentative Demokratie. Die Flagge von Namibia trägt die Farben Weiß, Grün und Blau mit einer goldgelben Sonne. Das Weiß steht für Frieden und Zusammenhalt, das Grün für die Schönheit der Natur und das Blau für den Himmel.

Heute leben im Südwesten des Landes noch 20.000 Deutschnamibier, deren Muttersprache nach wie vor Deutsch ist. Die meisten Deutschnamibier sind Nachfahren von Beamten der Kolonialverwaltung, Farmern und Handwerkern. Viele weitere Deutschnamibier sind auch die Kinder und Enkelkinder der Menschen, die sich der Auswanderungswelle nach den Ersten und Zweiten Weltkrieg anschlossen.

Die offizielle Amtssprache von Namibia ist Englisch, während die Bevölkerung unter anderem Afrikaans, Oshivambo und Otijherero spricht.

Als Reiseland gilt Namibia, auch außerhalb der Großstädte auf dem Land, als relativ ungefährlich. Auch ausgedehnte Touren durch Namibia sind sorgenfrei möglich. Zu beachten ist allerdings, dass die Straßenverhältnisse nicht dem europäischen Standard entsprechen.

Die Wüste Namib liegt zu einem großen Teil in Namibia und einem kleineren Teil im Nachbarstaat Angola. Sie gilt heute als älteste Wüste der Welt.